Rausch der Poesie Eigene Gedichte und Gedanken

Hier findet Ihr Ausschnitte aus meinen eigenen Gedichten, Sprüchen und Gedanken. Die Rechte der Fotos und Gedichte liegen bei mir: Kristin Braun. 


Wenn der Vorhang fällt

Es erwächst aus dem Boden und entwickelt sich über die Seele.
Wenn die Seele zerbricht, bleibt fast nichts zurück – nur der Schmerz.

Das Monster erhebt sich aus dem Schatten.
Kälte, Schmerz, Angst und Trauer.
Die Seele verbrennt, stirbt…
…zurück bleibt
Asche.

Sonnenaufgang.
Wärme.
Goldene Federn, Flügel, ein scharlachroter Blitz.
Hoffnung.

Kristin Braun (2017)

Wenn du die Zeit hörst

Wenn du die Zeit hörst, dann weißt du, dass der Weg nicht mehr weit ist.
Wenn du die Zeit hörst, dann weißt du, dass das Ende gekommen ist.
Wenn du die Zeit hörst, dann verschwindet der verschleierte Blick.
Wenn du die Zeit hörst, dann bleibt nur der kleine Funken der Erinnerung und das Wissen, wie wichtig jede Stunde, jede Minute und jede Sekunde des Glückes ist, im Herzen zurück.

Es schlägt …
Es geht …
Für immer …
Aber nie vergessen …

Kristin Braun (26.03.2017)

Hoffnung

Hoffnung ist die Freitheit des Herzens.
Hoffnung ist die Unendlichkeit des Seins.
Hoffnung bedeutet: Trauer, Wut und Freude…
… und wird immer ein Teil meines Lebens sein.

Kristin Braun (2015)

Lügen

Wenn die Lügen ihren Anfang finden, werden sie von der Sprachlosigkeit in tiefer Trauer erwartet.

Kristin Braun (2017)

Die Kraft der Tränen

Kälte, Flucht, Tränen … Angst
Wo tiefer Abgrund droht …
Fall, Freiheit…
Wie ein Vogel.
Ohne die Kraft der Tränen.

Kristin Braun (2015)